Anmelden
DE

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

Corona-Infos

Gemeinsam da durch

  • Bargeld- und SB-Service weiterhin verfügbar
  • Bankgeschäfte einfach von zu Hause erledigen
  • Kundenservice auf Beratung konzentriert
  • Zahlungen für Privatkredite in der Corona-Krise reduzieren
Hinweise und Services

Was Sie als Sparkassen-Kunde jetzt wissen müssen

Aufgrund der aktuellen Situation sind viele Menschen verunsichert. Viele machen sich Gedanken über die Bargeldversorgung oder ob sie weiterhin beraten werden können. Ihre Sparkasse ist trotz Einschränkungen weiterhin für Sie da. Informieren Sie sich hier über die aktuelle Entwicklung.

Wie bekomme ich Bargeld?

Wie bisher auch in Ihrer Sparkassen-Filiale oder an einem der SB-Geldautomaten. Die deutschen Sparkassen werden auch in der Corona-Krise die kreditwirt­schaftliche Infrastruktur, die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­verkehrs­infra­struktur wie gewohnt und ohne Einschränkungen sicher­stellen.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte), Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Wir sind für Sie da

Chat

Ein Chat-Berater steht Ihnen hier für Auskünfte im direkten Dialog zur Verfügung.

KundenServiceCenter

Mo-Fr: 06:30 Uhr - 22:00 Uhr

05441 91-0

*Zur Sicherheit findet vereinzelt auch eine Abfrage der PIN bei Beträgen bis 25 Euro statt.

Informationen

Kreditraten für Privatkunden reduzieren – Gemeinsam da durch

Durch ein neues Gesetz haben Verbraucher ab dem 01. April 2020 das Recht, Zahlungen für ihren Kredit auszusetzen, wenn sie durch die Corona-Pandemie Einnahmeausfälle erleiden, die dazu führen, dass ihnen die Erbringung der Leistungsrate unzumutbar sind.

Tipp: Verschaffen Sie sich mit Hilfe unseres Budgetrechners innerhalb von 30 Minuten einen finaziellen Überblick. 

Sie können sich zwischen zwei Alternativen entscheiden: 

Die gesetzliche Lösung

Wenn Sie von der Corona-Krise betroffen sind und Ihnen deshalb die Zahlungen nicht möglich sind, können Sie ab sofort die Aussetzung der Zins- und Tilgungszahlungen für Ihre Verbraucherkredite für drei Monate veranlassen. Die gesetzliche Regelung dazu sieht vor, dass Sie die Zahlungen spätestens im Juli 2020 wieder aufnehmen müssen.
Zahlungen, die Sie jetzt aussetzen, werden angehängt an die ursprünglich vereinbarte Kreditlaufzeit. 

Bitte beachten Sie, dass das Recht auf die Aussetzung der Kreditrate nicht für KfW-Förderkredite und Kredite bei der Bausparkasse gilt.

Ihre individuelle Sparkassen-Lösung – Gemeinsam da durch

Mit unserer individuellen Lösung können Sie gegenüber der gesetzlichen Lösung deutlich mehr Vorteile in Anspruch nehmen. Neben einem längeren Zeitraum der Kreditratenreduzierung in Form der Tilgungsaussetzung von bis zu sechs Monaten, wählen Sie für Ihre Sparkassenkredite auch den Zeitraum bis zum 31.12.2020 selber aus, in dem Sie die Ratenreduzierung in Anspruch nehmen.
Zusätzlich haben wir mit der LBS Nord und der KfW weitere Zahlungserleichterungen vereinbart, die Ihnen in der gesetztlichen Alternative nicht zur Verfügung stehen. Damit bieten wir Ihnen eine Lösung an, die auf Ihre individuelle Situation abgestimmt ist. 

Ihre Vorteile der individuellen Lösung im Überblick:

  • Ratenreduzierung von bis zu sechs Monaten
  • Zeitraum der Ratenreduzierung für Ihre Sparkassenkredite frei wählbar bis zum 31.12.2020
  • Tilgungsaussetzung (nur Zinszahlung erforderlich) für alle Sparkassenkredite
  • Aussetzung der vereinbarten Ansparraten (sog. Tilgungsersatzmittel) für Ihre Immobilienfinanzierung – egal ob bei der Sparkasse oder der LBS Nord
  • Vollständige Ratenaussetzung für Ihre bereits zugeteilen Bausparkredite bei der LBS Nord
  • Tilgungsaussetzung für Ihre privaten Kredite bei der KfW (z. B. KfW-Wohneigentumsprogramm)
Sie möchten die individuelle Sparkassen-Lösung nutzen

Schritt 1

Laden Sie sich bitte das Formular „Tilgungsaussetzung“ herunter.

Schritt 2

Füllen Sie das heruntergeladene Formular „Tilgungsaussetzung“ aus und senden Sie es anschließend unterschrieben an folgende Mail-Adresse: tilgungsaussetzung@ksk-diepholz.de oder an die Kreissparkasse Grafschaft Diepholz, Sparkassenstraße 1, 49356 Diepholz, Stichwort: Tilgungsaussetzung.

Schritt 3

Wir prüfen Ihren Antrag und nehmen zeitnah Kontakt mit Ihnen auf. Aufgrund der vielzahl von Anträgen kann dies allerdings eine gewisse Zeit dauern.

Sie möchten die gesetzliche Lösung nutzen

Um die gesetzliche Lösung in Anspruch nehmen zu können, benötigen wir von Ihnen einige Angaben. Bitte setzen Sie sich daher mit Ihrem Berater in Verbindung und vereinbaren Sie einen Termin. 

Sie nutzen einen Ratenkredit bei S-Kreditpartner (SKP)

Wenn Sie von der Corona-Krise unmittelbar betroffen sind (z.B. durch Verlust der Beschäftigung oder Kurzarbeit), dann steht Ihnen S-Kreditpartner zur Seite.

Online-Banking-Verfahren im Überblick

Erledigen Sie einfach, sicher und schnell Ihre Bankgeschäfte von zu Hause.

Kontaktlos-Zahlverfahren

Bezahlen Sie mit Ihrer Sparkassen-Card (Debitkarte) , Kreditkarte, Sparkassen-Karte Basis (Debitkarte) und Ihrem Smartphone ganz einfach kontaktlos. Schnell, bequem und hygienisch. Bei Beträgen bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe.*

Sparkassen-App

Nutzen Sie viele praktischen Funktionen Ihrer Sparkassen-App. Banking per Smartphone und Tablet – einfach und sicher.

Kontaktformular

Schreiben Sie eine Nachricht an Ihre Sparkasse direkt als E-Mail.

Chat

Ein Chat-Berater steht Ihnen hier für Auskünfte im direkten Dialog zur Verfügung.

KundenServiceCenter*

Mo-So: 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

05441 91-0

KundenServiceCenter*

Mo-So: 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

05441 91-0

* Anrufe aus dem deutschen Festnetz kosten jeweils 0,20 Euro. Bei Anrufen aus dem Mobilfunk­netzen beträgt der Preis maximal 0,60 Euro pro Anruf.

Fragen und Antworten

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Corona trifft die deutsche Wirtschaft hart. Wie gut sind die Sparkassen aufgestellt?

Die Sparkassen sind sehr gut geschützt. Als besonders einlagenstarke Institute verfügen sie über eine hohe Liquidität und übererfüllen die von der Bankenaufsicht geforderten Eigenkapitalquoten deutlich. Sparkassen und Genossenschaftsbanken sind Beispiele dafür, dass man auch auf dem hart umkämpften deutschen Bankenmarkt stabile Erträge erwirtschaften kann.

Bereits in der Finanzkrise 2009 waren die Sparkassen als Ganzes der große Stabilisator unserer Volkswirtschaft. Das funktioniert, weil die Sparkassen in allen Regionen Deutschlands ein hohes Vertrauen genießen und in wesentlichen Geschäftssegmenten Marktführer sind.

Kann ich weiterhin mit Karte und Bargeld bezahlen?

Auf jeden Fall. Die Bargeld­versorgung und die Zahlungs­systeme sind und bleiben komplett funktions­fähig.

Wie kann ich möglichst hygienisch bezahlen?

Kontaktlose Karten­zahlungen sind bis 25 Euro ohne PIN-Eingabe am Kassen-Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe der gewählten Entsperr­methode am eigenen Smartphone – also Geräte-Code, Finger­abdruck oder Gesichts­erkennung – und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Wir empfehlen darüber hinaus, für tägliche Zahlungs­vorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card (Debitkarte), mit einer Sparkassen-Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen.

Verfügen die Sparkassen über ausreichend Rücklagen, um kurzfristige Zahlungsausfälle von Kunden gut zu stemmen?

Ja. Die Sparkassen haben eine hohe Liquidität und ausreichende Rücklagen sowie entsprechende Eigenkapital-Quoten. Das Kreditrisiko­management liegt in den einzelnen Häusern. Die Sparkassen haben seit Jahren einen Passiv­überhang – also Einlage minus ausgegebene Kredite – von mehr als 100 Milliarden Euro.

Phishing-Mails unter dem Vorwand der Corona-Pandemie

Aktuell werden betrügerische E-Mails (Phishing-Mails) im Namen der Sparkassen verbreitet. Unter dem Vorwand der aktuellen Lage an den Finanzmärkten sowie der Corona-Pandemie versuchen die Betrüger, Sie zum Aufruf einer betrügerischen Web-Seite (Phishing-Seite) zu bewegen. Erfahren Sie hier mehr dazu.

 

Hinweise für Wertpapieranleger

Hier finden Sie wichtige Informationen der Deka zu den Themen Marktentwicklung und Anlage.

Weitere Informationen

Kurzarbeitergeld - Informationen für Arbeitnehmer Mehr erfahren
Robert Koch-Institut: Fragen und Antworten zu Coronavirus SARS-CoV-2 Mehr erfahren

Weitere Fragen und Antworten

Fragen und Antworten zur Corona-Krise finden Sie auf sparkasse.de

Newsblog Coronavirus

Wichtige Informationen der Sparkasse für ihre Kunden

i